ROTE PAPRIKA


Wow! Unser Planet beheimatet rund 50.000 verschiedene Paprikasorten. Auf der ganzen Welt lieben wir das vielseitig einsetzbare Gemüse - im Ganzen, oder als Gewürz in Pulverform. 

Paprika sollte am besten nicht vor dem ersten Geburtstag gefüttert werden und auch dann erst einmal ohne Schale. Der Paprika ist nämlich schwieriger zu verdauen als anderes Gemüse und besonders die Schale erfordert erfahrene Esser und Verdauer.

Image

Wusstest du schon?


Der rote Paprika ist der „Großvater“ unter den Paprikasorten. Wieso? Weil er am längsten am Paprikastrauch reift. Bevor er nämlich so schön rot ist und süßlich lecker schmeckt, durchlebt er die ganze Farbenwelt von grün über gelb-orange bis rot. Je nach Farbe des Paprika ändert sich auch sein Nährwertprofil. Das bedeutet, dass orangefarbene, rote und gelbe Paprika vor allem mit ihrem hohen beta-Carotin Wert glänzen. Grüne und violette Paprika hingegen weisen einen hohen Gehalt an Anthocyane auf. Das ist der Gleiche Antioxidans, den wir unter anderem in Blaubeeren finden und uns gegen Radikale in unserem Körper schützt.

Darum lieben wir ihn!


Der Paprika ist vollgepackt mit Vitaminen. Nennenswert sind hier vorrangig Vitamin A und C. Ein roter Paprika überschattet sogar die Orange mit seinem hohen Vitamin C-Gehalt. Als Aufnahmehelfer von Eisen in Babys Körper lässt er sich hervorragend mit eisenreichen Lebensmitteln wie Linsen und Bohnen kombinieren.

ROTE PAPRIKA

Image

Wow! Unser Planet beheimatet rund 50.000 verschiedene Paprikasorten. Auf der ganzen Welt lieben wir das vielseitig einsetzbare Gemüse - im Ganzen, oder als Gewürz in Pulverform. 

Paprika sollte am besten nicht vor dem ersten Geburtstag gefüttert werden und auch dann erst einmal ohne Schale. Der Paprika ist nämlich schwieriger zu verdauen als anderes Gemüse und besonders die Schale erfordert erfahrene Esser und Verdauer.

Wusstest du schon?


Der rote Paprika ist der „Großvater“ unter den Paprikasorten. Wieso? Weil er am längsten am Paprikastrauch reift. Bevor er nämlich so schön rot ist und süßlich lecker schmeckt, durchlebt er die ganze Farbenwelt von grün über gelb-orange bis rot. Je nach Farbe des Paprika ändert sich auch sein Nährwertprofil. Das bedeutet, dass orangefarbene, rote und gelbe Paprika vor allem mit ihrem hohen beta-Carotin Wert glänzen. Grüne und violette Paprika hingegen weisen einen hohen Gehalt an Anthocyane auf. Das ist der Gleiche Antioxidans, den wir unter anderem in Blaubeeren finden und uns gegen Radikale in unserem Körper schützt.

Darum lieben wir ihn!


Der Paprika ist vollgepackt mit Vitaminen. Nennenswert sind hier vorrangig Vitamin A und C. Ein roter Paprika überschattet sogar die Orange mit seinem hohen Vitamin C-Gehalt. Als Aufnahmehelfer von Eisen in Babys Körper lässt er sich hervorragend mit eisenreichen Lebensmitteln wie Linsen und Bohnen kombinieren.
Image
Image

Mehr über Paprika


Mehr über Paprika


Image
Image

Paprika ist eine Zutat in diesen leckeren Pumpkin Organics Produkten:


Paprika ist eine Zutat in diesen leckeren Pumpkin Organics Produkten:

Bio Linsen Knusper-Puffs mit Tomate, Karotte und Kräutern

Jetzt kaufen

Bio Veggie Bolognese

Jetzt kaufen

Bio Tomaten Gemüse Pasta Sauce

Jetzt kaufen

Bio Linsen Knusper-Puffs mit Tomate, Karotte und Kräutern

Jetzt kaufen

Bio Veggie Bolognese

Jetzt kaufen

Bio Tomaten Gemüse Pasta Sauce

Jetzt kaufen