Die ersten 1.000 Tage - Warum Babys erste Nahrung zählt


Wissenschaftler, Ärzte und Hebammen sind sich einig, dass das, was Babys essen, ihre Entwicklung heute fördert und ihre späteren Essgewohnheiten maßgeblich prägt. Dafür haben Experten den Begriff Erste 1.000 Tage entwickelt.

Zu dieser Zeit, in etwa bis zum 2. Lebensjahr, durchlebt ein Baby rasante Entwicklungsschritte. Es wächst so schnell wie zu keinem anderen Zeitpunkt und lernt täglich etwas Neues. So bilden sich beispielsweise ganze 80% des Gehirns eines Babys in den ersten 1.000 Tagen und 65% davon werden direkt durch die Ernährung der Kleinsten beeinflusst. Deshalb spielt die passende Nahrung in diesem Zeitraum eine wesentliche Rolle.

Image

Die ersten 1.000 Tage - Warum Babys erste Nahrung zählt

Image

Wissenschaftler, Ärzte und Hebammen sind sich einig, dass das, was Babys essen, ihre Entwicklung heute fördert und ihre späteren Essgewohnheiten maßgeblich prägt. Dafür haben Experten den Begriff Erste 1.000 Tage entwickelt.

Zu dieser Zeit, in etwa bis zum 2. Lebensjahr, durchlebt ein Baby rasante Entwicklungsschritte. Es wächst so schnell wie zu keinem anderen Zeitpunkt und lernt täglich etwas Neues. So bilden sich beispielsweise ganze 80% des Gehirns eines Babys in den ersten 1.000 Tagen und 65% davon werden direkt durch die Ernährung der Kleinsten beeinflusst. Deshalb spielt die passende Nahrung in diesem Zeitraum eine wesentliche Rolle.

Entwicklung von gutem Geschmack


In den ersten 1.000 Tagen entwickeln sich auch die Geschmacksvorlieben eines Babys. Der Grund dafür ist wirklich beeindruckend: Ein Baby kann über 10.000 Geschmacksknospen haben. Das entspricht etwa doppelt so viel, wie wir als Erwachsene besitzen. Werden nun diese vielen Geschmacksknospen oft und früh durch eine hohe Vielfalt an Geschmack, Textur, Farbe und Gerüchen aktiviert, können guter Geschmack bzw. gesunde Geschmacksvorlieben trainiert und entwickelt werden.

Entwicklung von gutem Geschmack

Image

In den ersten 1.000 Tagen entwickeln sich auch die Geschmacksvorlieben eines Babys. Der Grund dafür ist wirklich beeindruckend: Ein Baby kann über 10.000 Geschmacksknospen haben. Das entspricht etwa doppelt so viel, wie wir als Erwachsene besitzen. Werden nun diese vielen Geschmacksknospen oft und früh durch eine hohe Vielfalt an Geschmack, Textur, Farbe und Gerüchen aktiviert, können guter Geschmack bzw. gesunde Geschmacksvorlieben trainiert und entwickelt werden.

Ein am Anfang gelernter Geschmack hält ein Leben lang


Es ist daher ganz natürlich, das Baby in dieser Zeit an eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und weniger Zucker heranzuführen. Forschungen zeigen, dass dies zu lebenslang gesunden Essgewohnheiten führt, was ein gesünderes und damit glücklicheres Leben zur Folge hat. Deshalb ist jetzt die Zeit, in der Ernährung zählt.

Ein am Anfang gelernter Geschmack hält ein Leben lang


Es ist daher ganz natürlich, das Baby in dieser Zeit an eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und weniger Zucker heranzuführen. Forschungen zeigen, dass dies zu lebenslang gesunden Essgewohnheiten führt, was ein gesünderes und damit glücklicheres Leben zur Folge hat. Deshalb ist jetzt die Zeit, in der Ernährung zählt.

Geschmacksentwicklung bedeutet mehr als nur Essen


Essen schafft eine starke Verbindung zwischen Baby und Eltern. Jede Mahlzeit ist eine Gelegenheit den Kleinsten zu helfen, die Hand-Auge- Koordination zu trainieren, alle Sinne anzuregen und lebenslange Erinnerungen zu schaffen - alles nur mithilfe von Essen. Mit anderen Worten: Es geht nicht nur darum, was wir Babys füttern, sondern auch wie.

Als Eltern haben wir die Verantwortung: mit der richtigen Ernährungsweise heute können wir eine gesunde Entwicklung der Kleinsten im späteren Leben fördern.


Zum Bio-Shop

Geschmacksentwicklung bedeutet mehr als nur Essen


Essen schafft eine starke Verbindung zwischen Baby und Eltern. Jede Mahlzeit ist eine Gelegenheit den Kleinsten zu helfen, die Hand-Auge- Koordination zu trainieren, alle Sinne anzuregen und lebenslange Erinnerungen zu schaffen - alles nur mithilfe von Essen. Mit anderen Worten: Es geht nicht nur darum, was wir Babys füttern, sondern auch wie.

Als Eltern haben wir die Verantwortung: mit der richtigen Ernährungsweise heute können wir eine gesunde Entwicklung der Kleinsten im späteren Leben fördern.


Zum Bio-Shop
Image

Alles wissenswerte Rund um Ernährung

Alle Beiträge ()
Von Eltern für Eltern ()
Wissenschaft ()
Nachhaltigkeit ()
Allgemeines ()
Image

Alles wissenswerte Rund um Ernährung

Alle Beiträge ()
Von Eltern für Eltern ()
Wissenschaft ()
Nachhaltigkeit ()
Allgemeines ()