Blogger-Kooperationen zu gesunder Ernährung

Blogger-Kooperationen zu gesunder Ernährung

Wir haben euch hier ein paar Blog-Artikel mit nützlichen Informationen und Tipps rund um das Thema Ernährung zusammengestellt. Die Artikel sind im Rahmen einer Kooperation entstanden, für die wir Produkte zur Verfügung gestellt haben.

Alles zum Thema Fruchtzucker – Warum wir diese Artikel lieben

Wir haben hier im deutschsprachigen Raum das Glück, dass Babynahrung nur sehr wenig Zucker zugesetzt wird.  Allerdings enthalten viele der Babynahrungsmittel auf dem Markt einen sehr hohen Anteil an natürlich vorkommendem Zucker, der meist aus Früchten stammt. Fruchtzucker ist jedoch auch Zucker! Und es gibt wirklich viele Babynahrungsmittel, die damit mehr Zucker enthalten als ein Glas Limonade oder eine Dose Cola.

Führende Ärzte, Wissenschaftler und auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfehlen Eltern, ihren Kindern weniger Produkte mit hohem Frucht- und damit hohem Fruchtzuckeranteil zu geben.

Ernährungsbedingte Krankheiten, wie Diabetes oder Fettleibigkeit, haben ein kritisches Niveau erreicht, weshalb wir die Ursachen dafür bekämpfen müssen. Der einfachste Weg ist, den Zucker- und Fruchtzuckerkonsum zu senken – vor allem für unsere Kleinsten. Diese Blogger:innen erklären diese Zusammenhänge anschaulich und zeigen gesunde Alternativen auf.

Wir bei Pumpkin Organics möchten euch mit unseren Produkten helfen, Kindern von Anfang an gesunde Essgewohnheiten beizubringen. Deswegen enthalten unsere Bio-Produkte so wenig Obst und Fruchtzucker wie möglich, dafür aber umso mehr Gemüse und vollen Geschmack.

Nathalie von “Eine ganz normale Mama” hat unsere Produkte getestet und hervorragend erörtert, warum Obst in Maßen gegessen werden sollte und ein viel höherer Fokus auf Gemüse in der Ernährung unserer Kleinen gelegt werden muss.

“Das Ding mit dem Fruchtzucker: Wie ist das mit dem Obst Essen bei Kindern?”

@eineganznormalemama

Auch Patricia von “Mom’s Blog” nimmt sich dem Thema an, spricht sich für eine zuckerarme Ernährung aus und erklärt das Phänomen Fettleber. 

“Einfach erklärt: Warum eine zuckerarme Ernährung für Babys und Kleinkinder sinnvoll ist.”

@momsblog

Rund um lebenslange Essgewohnheiten – Warum wir diese Artikel lieben

Alle Eltern kennen das große Schlachtfeld, auch bekannt als ‘der Esstisch’! 

Der Esstisch kann einige der schwierigsten, frustrierendsten und verblüffendsten Situationen provozieren – besonders wenn wir es mit allmächtigen und allwissenden Zweijährigen zu tun haben 🙂

In den ersten zwei Lebensjahren werden lebenslange Essgewohnheiten geformt. Bis zu ihrem zweiten Geburtstag bekommen die meisten Kleinkinder eine genauere Vorstellung von Lebensmitteln und wissen nicht nur wie Lebensmittel aussehen, sondern auch, welche sie mögen. Daher ist es sehr wichtig, ihnen bis zu diesem Zeitpunkt eine große Vielfalt an Geschmäckern, Texturen und Farben anzubieten, damit sie sich in abwechslungsreiches Essen verlieben – und später nicht zu wählerischen Esser:innen werden.

Wenn ein neues Nahrungsmittel eingeführt wird, ist es nicht immer Liebe auf den ersten Bissen…oder den zweiten…oder sogar den dritten.

Es kann 8-10 Anläufe brauchen, bis sich die kleinen Geschmacksentdecker:innen in ein neues Nahrungsmittel verlieben. Diese Geduld wird sich zwar bezahlt machen, aber bitte, seid nachsichtig mit euch selbst. Wir geben alle ‘nur’ unser Bestes auf dieser Ernährungsreise und tun das, was wir können.

Ein paar Tipps:

– Esst das gleiche! Es ist ziemlich erschreckend, wie schnell uns die Kleinen kopieren. Es wird also Zeit, dass auch ihr euch mit jenem Gemüse beschäftigt und als Familie die gleichen Lebensmittel konsumiert (für euch natürlich entsprechend anders zubereitet).

– Anfangs müssen die Kleinen einfach nur probieren. Und wenn sie es erstmal nicht mögen, wartet einfach bis zum nächsten Mal, bei dem ihr der Familie das Gericht serviert und lasst dann abermals probieren. Das Wichtigste ist, dass das Kind sieht, wie ihr esst und Essen genießt.

Lisa und Katharina von “Stadt Land Mama” sprechen in ihrem Blog über die spannende Beikostzeit, die durchaus ihre Tücken birgt. 

“Wie und was essen eure Babys?”

@stadtlandmama

Alu und Konsti sind zwei wunderbare Eltern-Blogger aus Berlin.  Wir folgen den beiden schon eine Weile und lieben ihre ehrliche Art über das Leben zu schreiben.  Deswegen haben wir die beiden gefragt, ob sie über unsere Produkte schreiben wollen.

“Pumpkin Organics – Gesunde Snacks und Dips für alle Generationen”

@grossekoepfe

“Frau Mutter” schreibt über wählerische Esser:innen und wie man verhindern kann, dass das eigene Baby hakelig wird.  

“Gute Esser: Warum die Ernährung im Babyalter die Basis dafür ist”

@fraumutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.